faceb

Info Menue
Statistiken
Benutzer : 7
Beiträge : 20
Weblinks : 1
Seitenaufrufe : 68704
Wer ist online
Wir haben 1 Gast online
Fotosession
fk2012_06.jpg
Powered by Kubik-Rubik.de
Anmeldung
Band Login



Next Gig


 Come Lately

Freitag, 14.10.2016

COME LATELY live  beim "Kultur & Federweißer" - Abend

in Thüngersheim im urigen Weber-Keller!

Mehr Info dazu findet ihr hier...

Veranstalter: Gesangverein 1862 Thüngersheim 
 



----- Ein Vierteljahrhundert Rock'n'Roll -----

cllogo
 

Vielen Dank an unsere Familien, Freunde und Fans!

 

Das Jubiläumsfest am 24.07.2016 in Laudenbach war einzigartig und wird unvergeßlich bleiben. Die Stimmung war klasse! Das Fest war gut besucht. Und das trotz etiicher "Kokurrenzveranstaltungen" im Umkreis. Sogar das Wetter war uns wohl gesonnen. Die Musik unserer Kollegen "trio unplugged" und den "Hot Legs" hat uns wieder begeistert. Und wir selbst hatten auch jede Menge Spaß auf der Bühne. So hatten wir uns unser Jubiläum vorgestellt!

Demnächst stellen wir auch Fotos vom Event online!

 

comelately-400DANKE!

 

 

Katrin Rüttger (Gesang, Saxophon, Percussion)
"Schnüdl" Schäfer (Gesang, Gitarre, Percussion)
Heinz Ehrenfeld (E-Gitarre, Gesang)
Rudy Interwies (Gesang, Bass)
Jürgen "Kögl" Hartmann (Keyboards)
Norman Michler (Schlagzeug)

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Internet: www.comelately.de
facebook: https://www.facebook.com/come.lately.band

 

 

Danke auch an den Veranstalter FSV Laudenbach 1927 e.V.

 

COME LATELY

 

 

 

 

History


"...in the year '91, '91.."

Prolog

Seit nunmehr 1991 treibt COME LATELY sein Unwesen auf den Bühnen Süddeutschlands. Oft hat sich die Besetzung und damit auch die instrumentelle Ausstattung der Band geändert. Ingesamt hat COME LATELY bis dato 2 Bassisten, 3 E-Gitarristen, 3 Sängerinnen, 1 Sänger und ganze 4 Keyboarder "verschlissen", und begibt sich heute wieder mit dem ersten Keyboarder auf die Bühne. Ich würde sagen, das ist Rock'n'Roll!

 

Gründerzeit

Schnüdl - alias Jürgen Schäfer - und Norman - the beat machine - sind die eigentlichen Gründer der Band. In den frühen Tagen noch in einem feuchten Probekeller, nur zu zweit, und nur mit Drums und E-Gitarre besetzt, zeigten sie, was sie so drauf hatten. Natürlich wurde dies ziemlich schnell langweilig. Man war ja etwas unterbesetzt (aber noch nicht untersetzt! Das kam erst viel später). Also - ein Bass musste her. Tommy hieß dieser und war kein geringerer als Schnüdls Bruder. Doch das reichte immer noch nicht, so machte man einen weiteren Kumpel mobil und zugleich vom Akkordeonisten zum Keyboarder. Auf Jürgen - damals noch als "Hatti" bekannt - fiel die Wahl. Gut zwei Jahre spielte die Band nun in dieser Besetzung vom Schlager über Volkstümliches bis hin zu echten Oldies. Eine Sängerin war mittlerweile auch mit im Boot - Heike. Was fehlte war der Rock'n'Roll und eine Sologitarre. Um das Jahr 1994 erfuhren sie, dass ein guter Bekannter der Band, Rudy, gerade seinen Job als Bassist einer Top40 Band an den Nagel hing. So wurde dieser kurzerhand - quasi über Nacht - zum Sologitarristen und zweiten Lead-Sänger umfunktioniert. Dann ging Heike und Angelika kam als Sängerin hinzu. Ein knappes Jahr verging und auch sie verließ die Band . Von nun an spielte man in der klassischen Fünfer-Besetzung.

 

Die wirren Jahre

Nach 1995 überschlugen sich zeitweise die Ereignisse. Nachdem zunächst alles hervorragend lief und das Programm innerhalb eines Jahres um circa 50 Lieder aufgestockt wurde, bahnten sich die ersten Wechsel an. Rudy ging, Andy übernahm die Solo-Gitarre. Hatti ging Bernd übernahm das Keyboard. Leo kam als Sänger, blieb aber nicht allzu lange. Kurzum: Ständige Umbesetzungen waren an der Tagesordnung. Wirkliche Stammbesetzung waren damals nur Schnüdl (Gitarre), Tommy (Bass) und Norman (Schlagzeug). Nachdem Rudy erneut als Gitarrist gewonnen wurde und auch Hatti wieder einstieg, spielte die Band teilweise sogar mit drei E-Gitarren, jedoch schied nun Andy bald darauf aus der Band aus. Angelika ging bald darauf ebenfalls und wieder wurde eine Sängerin gesucht und mit Katrin auch bald gefunden (1997). Eine Zeit lang lief die Sache nun ganz ordentlich, bis Hatti aus familiären Gründen erneut ausstieg. Einmal Fußballer - immer Fußballer. Schon wieder musste ein Keyboarder her. Nach langem Suchen und unendlichem Vorspielen hatte man zunächst trotz allen Bemühungen niemand geeignetes gefunden. Doch durch einen Zufall (er saß beim Vorspielen anderer Keyboarder als "Berater" dabei) konnte mit Marcus dann doch ein Profi-Keyboarder gefunden werden. Der bis dahin als "Gelegenheits-Mischer" fungierende Marcus stieg mit ein und man spielte von da an auch etwas aktuellere Stücke, die auch keyboardlastiger waren. Tommy und Schnüdl machten bald den Vorschlag, sich doch noch einen E-Gitarristen dazu zu holen. Quasi als Gitarren-Entlastung für Rudy und weitere Gesangsstimme. Kurz darauf stieg Heinz ein, nachdem man ihn überfallsartig rekrutiert hatte ("Wo ist deine Gitarre? Wo ist der Verstärker? Beides mitnehmen - es geht los"). Und somit war die Band bis auf.. na? ..mitgezählt? ..bis auf SIEBEN Musiker angewachsen. Norman (d), Tommy (b), Rudy (g), Heinz (g), Schnüdl (ag), Marcus(k) und Katrin (v). Wer weiter oben gut aufgepasst hat, kann sich schon denken, was nun kommt - richtig - eine Umbesetzung!

 

Der Neuanfang

Tommy verließ nun leider im Streit die Band (manch ein Beteiligter ist noch heute von diesem Ereignis schockiert) und Marcus zog wieder in seine schwäbische Heimat (wir haben immer noch von Zeit zu Zeit Kontakt. So sollte es auch sein). Da waren es also nur noch fünf, aber leider kein Bassist mehr dabei! Eigentlich. Rudy machte es daraufhin nach nicht ausreichender Überlegung seinem großen Vorbild Paul McCartney gleich und legte die Klampfe nieder um fortan Bass zu spielen. Als neuer Keyboarder fand sich bald Joe (Joachim) in der Band ein. Ein paar Jahre tingelten sie nun zu sechst durchs Land. Bis es dann auch mit Joe nicht mehr harmonierte ("Proben? Heute?"). Nun? Wieder keinen Keyboarder mehr. Die Band beschloss nach reichlicher Überlegung einstimmig, die Tasten und somit auch große Teile des Programms "weg zu rationalisieren". Ein Neuanfang eben! Was hierbei entstand - oder übrig blieb - ist genau das, was man heute unter dem Namen COME LATELY kennt (bis 2010).

Fortsetzung folgt?

 

Nachtrag 2011:
Und ob! Der von Dir gerade gelesene Artikel stammt aus dem Jahr 2009. Mittlerweile haben wir 2011 und es sind nun zwanzig (in Zahlen: 20) Jahre seit der Bandgründung vergangen. Und - was soll ich sagen - es macht noch immer Spaß. Auch die "alten Kamellen", die man schon seit den ersten Tagen zusammen vom Podium schmettert machen noch Laune. Ja und - Schnüdl & Norman, die Gründer der katastrophalsten Band seit der letzten Eiszeit, sind immer noch dabei!
Wir feiern unser 20 jähriges Bestehen mit befreundeten Bands ganz ausgiebig auf dem Karlstadter Marktplatz. Ein schönes, unvergessliches Fest, bei dem wir aber leider ordentlich draufgelegt haben. Na ja, Schwamm drüber. Danke nochmal an alle Beteiligten an dieser Stelle. Und jetzt schaun wir mal, ob es auch 25 Jahre werden! :)

Nachtrag 2012:
Tja Leute. Die Geschichte geht munter weiter. Seit Ende 2011 steht Kögl alias Jürgen Hartmann nach Jahren der Abstinenz wieder an den Keyboards. Back to the roots. Warten wir mal ab, wie es weiter geht.

Nachtrag 2013:
Auf Wunsch mehrerer Bandmitglieder soll das Programm etwas rockiger werden. Nicht zuletzt durch den vermehrten Einsatz der Keyboards wird ab sofort auch der eine oder andere Rockklassiker seinen Weg in die Playlist finden.

Nachtrag 2014:
Deutschland wird Fußballweltmeister! :)

Nachtrag 2015:
Wieder sind zwei Jahre verstrichen seit dem letzten Eintrag hier. Das Jahr 2015 geht bald zu Ende und wir haben noch immer die gleiche alte Webseite. Die neue steht zwar in den Startlöchern. Jedoch fehlen noch große Teile des Inhalts. Unser Gästebuch wird mittlerweile wöchentlich "gespammt", also mit Müll vollgeschrieben, der nicht aus Menschenhand stammt. Das Programm hat sich wie 2013 angekündigt doch etwas verändert. Das Gute: Bis dato hat niemand mehr die Band verlassen und es ist auch niemand neu hinzugekommen.


Nachdem unser damals größter Fan "Mixer" seinen Titel an Daniela abgegeben hat, haben wir im vergangenen Sommer bei tropischen Temperaturen auf Ihrem "runden" Geburtstag (mehr wird nicht verraten) gespielt. Eine rundum gelungene Party!

Nächstes Jahr, 2016, würde die Band ihren 25. Geburtstag begehen. Mal sehen, was bis dahin alles passiert!

Nachtrag 2016:
Die Planung zur 25-Jahre-COME-LATELY-Feier läuft! Das Jubiläumsfest findet am Sonntag, dem 24.07.2016 am alten Sportgelände in Laudenbach im Festzelt statt!

 

Der Chronist

 


Schnüdl - Katrin - Norman - Rudy - Heinz - Kögl


 

Musikerliste COME LATELY (1991 - 2011)

- Norman Michler (Schlagzeug)
- Jürgen "Schnüdl" Schäfer (Gesang, Gitarre)
- Tommy Schäfer (Gesang, Bass, Saxophon)
- Jürgen "Hatti" Hartmann (Gesang, Keyboards)
- Rudy Interwies (Gesang, Gitarre, Bass)
- Heike Schwarz (Gesang)
- Leo [Nachname vergessen] (Gesang)
- Bernd [Nachname vergessen] (Keyboards)
- Angelika Bone (Gesang)
- Andy Wech (Gitarre)
- Katrin Rüttger (Gesang, Saxophon)
- Marcus Werner (Keyboards)
- Heinz Ehrenfeld (Gesang, Gitarre)
- Joachim Geßlein (Gesang, Keyboards)

Gastmusiker

- Eva Maselli (Gesang)
- Michael Kitz (Keyboards)
- Oli Dillmaier (Schlagzeug)
- Christian Emsden (Schlagzeug)
- Martin Staub (Schlagzeug)

Sollte jemand vergessen worden sein oder Einwände bezüglich der Bandgeschichte haben, bitte per E-Mail an die Redaktion wenden!

Anmerkung der Redaktion:
Dies ist ein "lebender Artikel", der von Zeit zu Zeit erweitert und aktualisiert wird.